iBooks 3.0 mit Continuous Scrolling und Zitierfunktion

Meines Wissens hat Apple zuletzt den sogenannten “iPod video” im California Theatre in San Jose vorgestellt. Heute legte Apple die Messlatte einmal mehr um ein Vielfaches nach oben. Das erwartete iPad mini zu gepfefferten Preisen, einen neuen Mac mini, ein überfälliger “kleiner Bruder” des MacBook Pro mit 13 Zoll Retina-Display sowie ein wirklich atemberaubendes Update der iMacs. Gerade einmal 5mm ist er an den Kanten dick. Das ist jedoch ein anderes Thema.

Mini-Update

iBooks 3.0 ist da. Naja, zumindest soll es noch heute Abend offiziell als Update beziehungsweise Download verfügbar sein. Die neue App-Revision hatte Apple CEO Tim Cook bereits zu Beginn enthüllt. Inzwischen bietet der iBooks-Store mehr als 1,5 Millionen Bücher, wobei mittlerweile mehr als 400 Millionen Bücher weltweit heruntergeladen wurden. Eine beeindruckende Zahl, die uns zu den Neuerungen bringt. Ich konnte mir ein promptes “Endlich!” nicht verkneifen, als Cook das Zitieren von Textstellen vorstellte, die im nächsten Schritt mit Freunden und Bekannten geteilt werden können. Ein Feature am Rande ist “Continuous Scrolling”, zu Deutsch “Nahtloses Scrollen”, womit das Blättern auf eigenen Wunsch hin abgeschaltet werden kann.

Das Autoren-Tool erhielt heute logischerweise ebenso ein Update. In Zukunft können Autoren eigene Fonts, mathematische Formeln und Multitouch-Widgets verwenden. In den USA seien bereits 2500 Klassenzimmer mit iBooks Lernmitteln ausgestattet. In Deutschland sieht es dagegen eher mau aus. Vielleicht ändert sich das mit dem 7,9 Zoll großen iPad mini.

Schlagwörter:

Leave a Comments