Das Apple iPad mini mit 7 Zoll Display kündigt sich an

Bald könnte Gewissheit sein, was inzwischen in der Gerüchteküche heiß gekocht wird. Ein neues iPad bahnt sich an. Man darf sich beim iPad mini, wie es heißen wird, auf eine von Apple gewohnt hochwertige Verarbeitungsqualität einstellen, das so dann in schwarz, silber, rot, gelb und blau in den Handel kommen wird. Was meint ihr? Ist das schon der Gipfel der Dekadenz, ein Mini-iPad, kaum größer als das iPhone, aber deutlich kleiner als das große iPad?

Die Erzrivalen Amazon, Samsung/Google haben mit dem Kindle Fire respektive dem Nexus 7 bewiesen, dass es einen Markt für 7 Zoll Tablets gibt. Der Markt ist noch, wie der gesamte Tabletmarkt, mehr eine Nische. Mit dem iPad mini kann Apple sein Produktportfolio um ein sinnvolles, weil kleineres und damit leichteres, Gerät erweitern. Auf die Inhalte kommt es schließlich an und da bietet Apple mit dem iTunes Store und App Store ein gewaltiges Sortiment. Kann das iPad mini dem “iPad” einen weiteren Verkaufsschub geben, hin zu mehr als 30 Millionen verkaufte iPads?

TNW rechnet damit, dass neben dem iPad mini ein Fokus auf iBooks liegen wird. Das iPad mini diene einzig und alleine der weiteren Anbindung und Verbindung an und mit dem Apple iTunes Store. Im Januar gab es für iBooks das erste große Update auf Version 2 und gleichzeitig das für Autoren noch viel wichtigere “iBooks Autorenprogramm”, da bislang jedoch noch kein Update für die Displayabmessungen des iPhone 5 erhalten hat. Während Amazon mit dem Kindle Paperwhite und der Kindle Leihbücherei für Besitzer eines Kindles erst kürzlich die Deutschlandpremiere feierte, wird auch iBooks 3 nicht mehr lange auf sich warten lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit besonders gestalteten Titelseiten, interaktiven Grafiken in Büchern oder eben auch einer Leihbücherei? Letzteres würde wohl in Deutschland erst Monate später erscheinen. Der Verlage wegen. Cool wäre es jedoch immer noch.

Bildquelle: Turbosquid

4 Comments

  • Marco

    Lieber Niklas,

    guter Artikel, aber wenn man nach den nackten Zahlen geht hat Apple in knapp 2 Jahren mehr Tablets verkauft als jeder Hersteller an Computer in 20 Jahren. Somit ist der Tabletmarkt ein Markt mit mehr Potenzial als momemtan derSmartphonemarkt.

    Gruß Marco

    Antworten
  • coyanis

    Lieber Marco,

    ich habe nicht behauptet, dass sich das iPad nicht verkauft hätte oder verkaufen würde ;) Apple wird auch in den kommenden Jahren Tablets ohne Ende verkaufen. Trotzdem sind Tablets gemessen an den globalen Absatzzahlen momentan noch weit unter den verkauften Smartphones. Deswegen sage ich ja gerade, dass dieser Markt enormes Potential bietet. Nur gibt es für mich keine separaten Märkte für verschiedene Formfaktoren, sondern nur einen Tablet-Markt. Weiteres liest du in meiner Analyse, warum das iPad mini zwangsläufig erscheinen wird.

    Antworten

Leave a Comments